Kurzporträt Kerner

Der Kerner ist in Deutschland neben Mosel-Saar-Ruwer in vielen anderen Weinanbaugebieten anzutreffen. Er ist eine Kreuzung aus Trollinger und Riesling (1929). Benannt nach dem schwäbischen Arzt, Dichter und Weintrinker Justinus Kerner.

Die Farbe ist hellgelb bis strohgelb.

Die Aromen sind vielfältiger Art, wie Birne, grüner Apfel, schwarze Johannisbeere, Aprikose, schwarze Johannisbeere, Muskat.

Der Kerner überzeugt durch eine milde bis rassige Säure mit mittlerem bis kräftigem Körper. Der Kerner kann zu Braten oder Steaks von Kalb, Schwein oder Lamm sowie zu würzigem Käse gereicht werden.

 

© 2014, Weingut Heinz und Martina Kirsten, Piesport